650 Jahre Altena wurde groß gefeiert

Altenas Stadtjubiläumsfest am 9.und 10.9.17 wurde mit einem bunten und beeindruckenden Programm gefeiert und war ein voller Erfolg.
Das vielfältige Programm ist hier zu lesen:

Programm:

Samstag, 9. September 2017

  • 13.00 Uhr Altenaer Blasorchester, Spielmannszug Altena-Rahmede,
    Tambourcorps Dahle
    Sternmarsch von Markaner, toom und Mittlerer Brücke zu den Lenneterrassen, anschl. Platzkonzert
  • 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr Das Familienzentrum Altena lädt auf der Lennepromenade zum Interkulturellen Fest ein.
    Mit dabei sind die Altenaer Kindertagesstätten, Kooperationspartner und: das Affentheater. Das sorgt mit dem Zirkuszelt, Stelzenläufern, Hüpfburg sowie 12 m langer Rollenrutsche für Spiel und Spaß. Eine kleine Reise in die Welt bietet das Stellwerk mit musikalischen Darbietungen und einer Ausstellung.
  • 14.00 Uhr Musikschule Lennetal
    Walkact durch die Innenstadt
  • 15.30 Uhr SGV-Sängergruppe
    (Kleine Bühne Lennepromenade)
  • 16.00 Uhr Tanzschule Olaf Diembeck
    (Kleine Bühne Lennepromenade)
  • 17.00 Uhr Musik multikulti vom Stellwerk
    (Kleine Bühne Lennepromenade)
  • 19.00 Uhr Party mit der Band Radspitz
    (Hauptbühne Lenneufer)
  • Gegen 22.00 Uhr Feuerwerk
    (Lenneufer)

Sonntag, 10. September 2017

  • 10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
    (nach Wetter Promenade oder Lutherkirche)
  • 13.00 Uhr Musik und Tanz aus Pinsk
    Jugendliche aus Altenas weißrussischer Partnerstadt (Kleine Bühne)
  • 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr Heimatshoppen beim Verkaufsoffener Sonntag
    Innenstadt
  • 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr Bikershow in Kooperation mit Hillside Tattoo (Nähe Stadtgalerie)
  • 14.00 Uhr Drahtseilakt
    (Mittlere Brücke)
  • 14.45 Uhr Konzert Jini Meyer & BILLYBOYZ
    (Hauptbühne Lenneufer)
  • 15.00 Uhr Shanty-Chor
    (Innenstadt)
  • 16.00 Uhr Drahtseilakt
    (Mittlere Brücke)
  • 16.00 Uhr Start Pappbootrennen (Lenne)
    Beim 3. Pappbootrennen des Altenaer Canu Vereins kann jeder mitmachen, der schwimmen kann. Pappe und Klebeband werden gestellt; Cutter, Messer und Tapeziertisch müssen von den Teams selber mitgebracht werden – und schon kann der Bau der Boote beginnen.
    Ein Team besteht aus bis zu fünf Personen. Wer ab besten bauen kann, zeigt sich ab 16 Uhr, wenn die Boote an der Lennepromenade zu Wasser gelassen werden. Dort ist schnell zu erkennen, welches Modell nicht nur gut aussieht sondern auch stabil ist.
    Es gibt zwei Wertungen einmal natürlich, welches Pappboot am schnellsten im Ziel ist und eine Wertung für die drei schönsten Boote.
    Für Teilnehmer:
    Ab 11 Uhr Platzeinweisung, ab 12 Uhr Papierausgabe Lennepromenade, 13 bis 15 Uhr Bau der Boote in der Fußgängerzone, 16 Uhr Start des Rennens, 18 Uhr Siegerehrung.